Nachhaltiges Wachstum

OPTIONS SETZT SICH EIN

Seit etlichen Jahren legt Maison Options Wert auf die Anwendung und Durchsetzung ethischer Richtlinien sowohl im kommerziellen Bereich und in den Einkäufen als auch in den internen Beziehungen innerhalb des Unternehmens.
Nun möchte Maison Options sämtlichen Filialen einen Anstoss geben und sie einbeziehen, dem Weg von Options Paris zu folgen, seit dem 27. Februar 2019 mit dem Label PrestaDD ausgezeichnet.
Jede Filiale ist auf die unternommenen Schritte sensibilisiert und leitet verschiedene Massnahmen nachhaltiger Entwicklung ein.

Was ist das Label PrestaDD?

Es erlaubt, Unterhaltungs- und Eventbetriebe in Richtung nachhaltiger Entwicklung zu lenken. Es wurde in Partnerschaft mit „Ecocert Environnement“ entworfen.

Wozu dient dieses Label?

Seit etlichen Jahren auf Umweltfragen sensibilisiert, wollten der Gründer und die Teams von Maison Options dieses Label erhalten, um die Integration der Prinzipien nachhaltiger Entwicklung in der Unterhaltungs- und Eventbranche zu fördern. Damit dies gelingt, braucht es das Engagement von allen.

Die drei Bestandteile des Labels PrestaDD :

Das Label PrestaDD® basiert auf Standards in drei Bestandteilen:
- Dem Umwelt Bestandteil
- Dem Sozialen Bestandteil
- Dem Wirtschaftlichen Bestandteil

Diese drei Säulen der nachhaltigen Entwicklung werden von den Options-Teams seit etlichen Jahren gepflegt, um Maison Options an der Seite unserer Partner und Kunden zu einem engagierten und verantwortlichen Akteur zu machen.

Unsere wichtigsten wirtschaftlichen Massnahmen

Options Paris ist Unterzeichnerin der Geschäftsethikgrundsätze. Unsere Einkaufspolitik orientiert sich immer mehr an einer Auswahl europäischer Lieferanten. 70 % unserer Produkte stammen aus französischer Produktion. Wir befolgen den Eco-Guide, dem Fahrtenbuch zu einem öko-verantwortlichen Anlass, realisiert mit Hilfe der ADEME.

Unsere wichtigsten Umweltmassnahmen

Unsere Produktionsprozesse integrieren das Umweltkriterium: Abwasser Recycling, Benutzung von Wasserfarbe seit 2009. Im gesamten Unternehmen wird der Abfall getrennt, in den Büros (Plastik, Papier, Dosen, Tintenpatronen, Batterien) und in den Ateliers (Teppiche, Holz, Stoffe, Schrott…..). Unsere Zusteller werden im umweltfreundlichen Handeln geschult und unsere Fahrzeuge sind mit Grünen Reifen ausgestattet.

Unsere wichtigsten sozialen Massnahmen

Wir setzen uns für behinderte Menschen ein (Arbeitsplätze und Zulieferer). Wir fördern Gleichberechtigung der Mitarbeitenden und den sozialen Zusammenhalt, vor allem die Beförderung von internen Mitarbeitenden. Die Mitarbeitenden erhalten regelmässig die Möglichkeit zur Weiterbildung.